logotype

It´s me

heisst für mich, meine Wenigkeit: Carola Bock, geboren und aufgewachsen in der "Traumstadt der Deutschen" Bamberg.

Ausbildung: Stufen-Industrieausbildung: Bekleidungsnäher und Bekleidungsfertiger bei Firma Schmutzler & Finke in Bamberg.

Danach Praktikum bei Firma Kohlhaas in Bamberg.

Dann Berufsfachschule für Bekleidung in Naila, besucht, und mit dem Abschluss der bekleidungstechnischen Assistentin

abgeschlossen.

1990 umgezogen nach Bad Pyromont, und dort 12 Jahre lang, mit Auslandsaufenthalten, als Bekleidungstechniker bei der

Firma Blusen Neumann, dazu gehörend zur Escada Gruppe, gearbeitet. Schwerpunkte: Arbeitsbeschreibungen, Modellskizzen, Verbeitungstechnische Skizzen und Erklärungen, auch in Englisch. Qualitätsbezogene Prüfungen, Maßtabellen, Kontrollen und anderes im Bereich der Fertigung. Sowie Leitung von Zuschnitt, Nähabteilung, etc.

2000 heimliche Heirat mit Andreas Bock.

Traumberuf, nur leider ging diese Firma 2002 in die Insolvenz.

Und damit leider auch der berufliche Knick, danach erstmal arbeitslos. Dann mit 450 Jobs, den "Kopf versucht über Wasser zu halten", nicht so leicht. Egal dann reinigen von Arztpraxis 1 Jahr lang, dann am Band einer Möbelfirma (auch diese machte damals dann Insolvenz). Und endlich durch Beziehungen einen Reinigungs- und Kurierjob in einem Zahnlabor. Dortiges Wohlfühlen und Andreas bei ATU, alles in Ordnung (dachten wir), sollte auch nur begrenzt sein . Im Januar 2009 bekam dann Andreas die Kündigung bei ATU, nach 9 Jahren, mit wirtschaftlicher "Begründung". Dann deutschlandweit und näheres Ausland beworben. Tja, Deutschland die Stundensätze für seinen Beruf, wir hätten nicht überlebt. Gut die Schweiz war am schnellsten und machte Andreas ein Angebot in einer grossen Firma, überlegt getan. Ab Mai ging er für 1 Jahr lang, alleine in die Schweiz. Er fühlte sich sehr wohl, jetzt fehlte eigentlich nur noch ich ;), 2010 musste ich leider meine Stelle kündigen, und im Juli 2010 siedelten wir um in die Schweiz.

2011 erwischte mich es leider gesundheitlich, bei einem Besuch in Deutschland, schwerste Erkrankung, mit Notfallop in Deutschland, nach endlich stabiler Lage Überführung in die Schweiz und dort dann 3 Monate im Insel Spital Bern , nach einer weiteren OP, Auskurierung und Rehabilitation wurde ich im September 2011 endlich entlassen. Mit vielen Kilos weniger, rauchfrei und mit extrem kurzen Haaren :0 , aber gesund !

Wir fühlen uns hier sehr sehr wohl, haben durch unsere Hunde einige netten Bekanntschaften gemacht, und "schlagen uns jetzt hier so durch", leider habe ich bisher nur eine kleine Stelle in einem privaten Haushalt, mehr hat noch nicht geklappt, gut die Teilzeitjobs sind natürlich auch hier sehr begehrt, ich hoffe wirklich sehr das es noch klappen wird !

 

 

 

 

News

New Funny Easy

Ziel von dieser Webside ist: meine geliebten Hobbys zu zeigen, sprich unsere Hunde, Fotografieren von Hunden, unsere Aktivitäten sprich Schneeschuhwandern, biken, wandern, etc.

Die Natur, ob Sonnenauf-oder Untergänge, Jahreszeiten, Blüten, usw.

Eigentlich ist meine Vorstellung eine s/w Serie von Menschen, da habe ich mich aber noch nicht rangewagt.

 

2017  Funny Easy  globbers joomla templates